>

Nächster Startschuss gefallen: Bürstadt macht sich auf den Weg zur „Gesunden Stadt“

Ideen der bereits existierenden „alla hopp!-Anlage" könnten als weiteres Vorbild dienen. Foto: ProjektStadt, Marius Becker

Nachdem die Stadtentwickler der ProjektStadt die Stadt Bürstadt bereits bei der erfolgreichen Antragsstellung in das Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt" unterstützt haben, wurden sie nun auch mit der Erstellung des Konzeptes und dem Projektmanagement für die nächsten Jahre betraut. Ein toller Vertrauensbeweis aus Bürstadt – denn bereits im Programm der „Aktiven Kernbereiche" konnten sie gemeinsam mit der Stadtverwaltung in den vergangenen Jahren bedeutende Projekte für die Innenstadtentwicklung realisieren und initiieren. Bei diesem neuen Projekt liegt der Fokus nun auf der Integration und einer „Gesunden Stadt".

Es soll sich viel tun rund um den sozialen Zusammenhalt in Bürstadt. Mit der Entwicklung von gemeinschaftlichen, gesundheitsfördernden Maßnahmen soll eine präventive Grundlage für eine soziale Stadt geschaffen werden. Dazu könnte die Pilotmaßnahme zur Errichtung eines Bildungs- und Sportcampus gehören, in deren Rahmen die Freianlagen umgebaut und das Jugendhaus modernisiert werden sollen. Auch die Gestaltung öffentlicher Räume sowie die vernetzte Integrationsarbeit bezüglich Bildung, Sport, bürgerschaftlichem Engagement und Beschäftigung könnten ein Thema werden.

Bereits für August ist ein erster gemeinsamer Stadtspaziergang mit den Bürgerinnen und Bürgern geplant, um sich gemeinsam ein Bild des Gebietes zu verschaffen und erste mögliche Maßnahmen zu besprechen.

 

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / WohnstadtInformationen über die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadtwww.naheimst.de