Premiere für Your Voice

Realisierungswettbewerb Südpark Kelsterbach ermöglicht 1. interaktive Bürgerbeteiligung im digitalen Stadtraum 

Mit der Durchführung eines landschaftsarchitektonischen Realisierungswettbewerbs schafft die Stadt Kelsterbach wegweisende Grundlagen für eine Neugestaltung des in die Jahre gekommenen Südparks. Renommierte Landschaftsarchitekten aus ganz Deutschland haben ihre Beiträge eingereicht. Am Mittwoch, 24.02.2021 tagt die Preisrichterjury und wertet die Entwürfe aus. Auf einem virtuellen 3D-Stadtmodell haben die Bürgerinnen und Bürger Kelsterbachs die Möglichkeit, die Entwürfe der Architekturbüros am Tag vor der Preisgerichtssitzung einzusehen und interaktiv zu kommentieren. 

Für die klimaangepasste Umgestaltung des Südparks hat die Stadt Kelsterbach gemeinsam mit ihrem Wettbewerbsverfahrenssteurer ProjektStadt, Integrierte Stadtentwicklung, Frankfurt am Main, die Zielsetzung für die Architekturbüros klar vorgegeben. Der Park soll an die heutigen Nutzungsansprüche angepasst werden und Besucherinnen und Besuchern mehr Aufenthaltsqualität bieten. Dies beinhaltet eine Modernisierung der Spiel- und Sportflächen, eine Erneuerung der Wegeführung und der Eingangsbereiche des Parkgeländes, die Stärkung der biologischen Vielfalt sowie eine konfliktfreie Nutzungskonzeption. Dem Siegerbüro des Wettbewerbs winken neben einem Preisgeld die gesicherte Umsetzung des eigenen Entwurfs. Die bauliche Umsetzung des Vorhabens, das im Rahmen des Projekts Klimainsel Kelsterbach über das Städtebauförderprogramm Wachstum und nachhaltige Erneuerung gefördert wird, ist für das Jahr 2022 vorgesehen. 

Aus Sicht von Bürgermeister Manfred Ockel wird die Umgestaltung des Südparks mehr Lebensqualität für die Kelsterbacher Bevölkerung mit sich bringen: „Die Neugestaltung des Südparks ist ein sehr wichtiges Projekt für die Stadt Kelsterbach, denn die Ansprüche und Erwartungen an einen hochfrequentierten städtischen Park sind in den vergangenen Jahren enorm gestiegen. Mit dem Realisierungswettbewerb wollen wir vor allem den Ansprüchen unserer Bürgerinnen und Bürger gerecht werden.“

Bevor am 24.02.2021 das Preisgericht tagt und die eingereichten Unterlagen bewertet, haben die Bürgerinnen und Bürger am Tag zuvor Gelegenheit, auf der Beteiligungsplattform Your Voice der ProjektStadt die Entwürfe in einem interaktiven, dreidimensionalen Stadtmodell zu sehen und zu kommentieren. Dazu können sich 200 Bürgerinnen und Bürger, 50 städtische Multiplikatoren die, neben der Presse, persönlich eingeladen, wurden auf der Plattform registrieren. Der Projektleiter des Wettbewerbsmanagements Daniel Weber rät deshalb zu schnellem Handeln: „Weil die Kommentare am nächsten Tag der Jury vorgelegt werden müssen, können nur die ersten rund 300 angemeldeten Personen die Entwürfe sehen und kommentieren.“ 
Marion Schmitz-Stadtfeld, Leiterin des Fachbereichs Integrierte Stadtentwicklung bei der ProjektStadt, sieht in der interaktiven Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklung große Potenziale: „Wir haben nach einem Jahr intensiver Arbeit an der Produktentwicklung, die bereits vor der Pandemie begann, die Möglichkeit, Bürgerinnen und Bürger wesentlich digital und interaktiv in Prozesse in der Stadtentwicklung einzubinden. Gleiches fand in allen Phasen des Realisierungswettbewerbs mit unseren geschätzten Jurorinnen und Juroren statt, sie sind für Kelsterbach „handverlesen“. Wir sind ein bisschen stolz auf unser Beteiligungstool Your Voice, dass auch bereits unserem Wirtschaftsministerium (Städtebauförderung) präsentiert und dort sehr begrüßt wurde. In Kelsterbach muss man niemanden zum Jagen tragen, die Politik hier ist entscheidungsfreudig, innovativ und pragmatisch, alles was man für integriertes Handeln braucht.“

Das neu entwickelte Beteiligungsformat der ProjektStadt wird im Rahmen des Realisierungswettbewerbs seine Premiere feiern.

Weiterführende Informationen:

Die Online-Beteiligung ist am 23.02.2021 nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldung unter: http://www.kelsterbach.yourvoice-projektstadt.de/ 

Finanziert wird das Projekt über das Städtebauförderprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“. Durch die Förderung der Gesamtmaßnahme „Klimainsel Kelsterbach“ stehen für die Umgestaltung des Südparks anteilig Finanzmittel von Bund und Land Hessen zur Verfügung. 

Aktuelle und umfangreiche Informationen zum Förderprogramm Wachstum und Nachhaltige Erneuerungen sind auf der Projekt-Webseite www.klimainsel-kelsterbach.de zu erhalten. 
 

Verknüpfte Dateien

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / WohnstadtInformationen über die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadtwww.naheimst.de