172
173
Energetisches Quartierskonzept Schmalkalden - Soziale Stadt für neuen Schwung in Walperloh
Zum Hauptinhalt springen

Energetisches Quartierskonzept Schmalkalden. Soziale Stadt für neuen Schwung in Walperloh

Bis 1980 entstanden am Stadtrand der thüringischen Kleinstadt Schmalkalden über 2000 Wohnungen ausschließlich in vier- bis sechs-geschossiger Fertigbauweise der ehemaligen DDR für rund 4000 Einwohner. Trotz der in die Jahre gekommenen Bausubstanz, architektonischer Mängel aus der Entstehungszeit, städtebaulicher Mängel wird das Gebiet als Wohnstandort für Schmalkalden dringend benötigt. Nach einer umfassenden Analyse wurden tatsächlich leist-bare Sanierungsmaßnahmen geplant und ihre Umsetzung vorbereitet. Das Besondere an diesem Konzept ist der vertiefte integrierte Ansatz, welcher gemeinsam mit dem Planungsbüro Bießmann + Büttner, Schmalkalden, für die architektonische Umsetzung erarbeitet wurde.

Bei den vorgeschlagenen Maßnahmen spielen Synergieeffekte im Quartier und Maßnahmen im Gebäudebereich mit Quartiersbezug eine wichtige Rolle. Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden werden unter Beachtung unterschiedlicher Nutzer und Wohnformen und hinsichtlich energetischer Verbesserungen geplant. Neben Sanie-rung, Verbesserung der Freiraumqualität und Infrastrukturverbesserung werden erstmals Teilrückbau, Rückbau und Neubau vorbereitet und umgesetzt. Kluge Förderpolitik soll die Stadt und Wohnungsunterneh-men in die Lage versetzen, das Wohngebiet langfristig zu stabilisieren.

Daten & Fakten

ZielAufwertung einer Plattenbausiedlung zu einem lebenswerten Wohngebiet mit sozialer Durchmischung: Optimierung des Woh-nungsbestandes durch Komplett-, Teilabriss und Grundrissveränderungen, Energieeffizienz, verbesserte Anbindung an die Stadt, Imageverbesserung, Bürgerbeteiligung, Fördermittelakquisition
Lageim Südosten Schmalkaldens, in 1 – 1,5 km Entfernung zur Altstadt
Geographische Besonderheitstarke Hanglage
Gebietsgrößeca. 37 ha
Umfang2013 – 2014 Integriertes Quartierskonzept, 2015 – 2018 Energetischer Quartiersmanager
FinanzierungKFW-Programm Energetische Stadtsanierung (Zuschüsse-Programm 432)
GrundlageAufbau auf Ergebnisse des Bundeswettbewerbes 2009 „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen“

Projektblatt

pdf522 KB
Energetisches Quartierskonzept Schmalkalden

Soziale Stadt für neuen Schwung in Walperloh


Ihre Ansprechpartner

Martin Günther
Dipl.-Ing. Stadtplaner
Martin Günther

Leiter Stadtentwicklung Thüringen

Tel. 03643 9082-153

Nicole Hermann
M. Sc. Stadt- und Raumplanung
Nicole Hermann

Projektleiterin Stadtentwicklung Thüringen

Tel. 03643 9082-119