Zum Hauptinhalt springen

Interkommunales Integriertes Klimaschutzkonzept. Raunheim-Kelsterbach

Im Rahmen der Stadtumbaumaßnahmen der interkommunalen Kooperation Rüsselsheim, Raunheim, Kelsterbach wurde die ProjektStadt im Jahr 2013 damit beauftragt, für die Städte Raunheim und Kelsterbach ein interkommunales Integriertes Klimaschutzkonzept zu erarbeiten. Dieses Konzept wurde von den politischen Gremien der beiden Städte initiiert und in Zusammenarbeit mit der ProjektStadt in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) aus Kassel entwickelt.

Ziel des Integrierten Klimaschutzkonzeptes war es, den Akteuren in beiden Städten (insbesondere den politischen Gremien und der Verwaltung) zu helfen, richtungweisende Entscheidungen zu treffen und Projekte anzugehen, die den bereits angestoßenen Prozess für mehr Klimaschutz, weniger Energieverbrauch mehr Effizienz, Wertschöpfung und erneuerbare Energien intensivieren. Hierfür wurden zunächst bisher erfolgte Klimaschutzaktivitäten und relevante Akteure identifiziert, eine Energie- und CO2-Bilanz erstellt sowie die Stärken und Schwächen unterschiedlichster Handlungsfelder analysiert.

Aufbauend auf der CO2-Bilanz, wurden anschließend Minderungspotenziale ermittelt, die zur Entwicklung und Abstimmung von Szenarien und Maßnahmen dienten. Hierzu erfolgte eine Akteursbeteiligung, die mittels Arbeitsgruppen und Workshops Vertreter der Verwaltung, der Politik und diverser Multiplikatoren in diesen Prozess mit einband. Abschließend wurde ein Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit ent- wickelt, das die Kommunen dabei unterstützen soll, die bisherigen und zukünftigen Aktivitäten im Klimaschutz positiv in die Bevölkerung zu tragen, um dadurch eine Art Vorbildfunktion einzunehmen.

Daten & Fakten

ZielStrategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für Klimaschutzaktivitäten und Maßnahmen zur Anpassung an Klimawandel, Klimaneutralität und Treibhausgassenkung um 95 % bis 2050
LageRhein-Main-Gebiet, Hessen, Stadt Raunheim und Stadt Kelsterbach
AblaufProjektlaufzeit von 2012 bis 2014
LeistungenErarbeitung des interkommunalen Integrierten Klimaschutzkonzeptes
FinanzierungFörderung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) sowie des Förderprogramms Stadtumbau in Hessen

Ihre Ansprechpartner

Faiza Azarzar
M. Eng. Umweltmanagement und Stadtplanung
Faiza Azarzar

Projektleiterin Integrierte Stadtentwicklung

Tel. 069 678674-1415

V-Card herunterladen

Marion Schmitz-Stadtfeld
Marion Schmitz-Stadtfeld

Leiterin Integrierte Stadtentwicklung

Tel. 069 678674-1142

V-Card herunterladen