Zum Hauptinhalt springen

Stadtumbau „Östliche Kernstadt“. Stadtumbaumanagement Bad Hersfeld

Der Stadtumbau der östlichen Kernstadt in Bad Hersfeld umfasst in den nächsten Jahren bedeutende städtebauliche Entwicklungen auf dem Wever-Areal und im Quartier Antoniengasse.

Wever-Areal
Das Projektgebiet nördlich der Altstadt grenzt unmittelbar an den neu angelegten Schilde-Park und umfasst derzeit drei Gewerbestandorte und das Grundstück der katholischen Kirche. Ziel ist die Schaffung eines durchgrünten, klimaangepassten, energieeffizienten und sozial gemischten Wohngebiets, dessen Schwerpunkt auf vielfältigem, mehrgeschossigem Wohnungsbau sowie der Integration gemeinschaftlicher Wohnformen und sozialer Einrichtungen liegt. Nach Erstellung des B-Plans durch den Wettbewerbsgewinner tobe.Stadt aus Frankfurt werden im Rahmen eines Umlegungsverfahrens die ansässigen Betriebe entschädigt und verlagert. Das
Projektmanagement begleitet die Betriebsverlagerung und bereitet die Rückbauplanung vor. Für das Projekt wurden neben Städtebauförderungsmitteln auch Mittel aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung akquiriert. Ab 2024 sollen die ersten Grundstücke vermarktet werden.

Quartiersentwicklung Antoniengasse
Wesentlicher Baustein bei der Quartiersentwicklung soll der Neubau eines Stadt- und Kreisarchivs und die Anlage eines benachbarten Quartiersplatzes als Gelenk im Quartier sein. Für die Hochbau- und Freianlagenplanung wurden ein nichtoffener Realisierungswettbewerb sowie ein sich anschließendes VgV-Verfahren durchgeführt. Ziel ist, im Quartier Antoniengasse ein Archivgebäude zu entwickeln und dort einen lebendigen Ort für Austausch, Kommunikation und das Bewusstsein für gemeinsame Geschichte im Herzen der Stadt zu schaffen. Die Neupositionierung des Stadtarchivs im Quartier Antoniengasse soll auch zur Belebung und Aufwertung des gesamten Quartiers beitragen. Die ProjektStadt hat auch hier für die Koordination der am Projekt beteiligten Akteure das Projektmanagement übernommen.

Daten & Fakten

ZielWeiterentwicklung der östlichen Kernstadt durch Schaffung eines neuen Stadtquartiers (Wever-Areal) sowie der Quartiersentwicklung in der Antoniengasse durch Neubauvorhaben im Hochbau sowie im öffentlichen Raum
LageDie Kreisstadt bzw. das Mittelzentrum Bad Hersfeld liegt in Osthessen, jeweils eine Stunde von Kassel und Frankfurt entfernt. Das Wever-Areal liegt in unmittelbarer Altstadt- und Bahnhofsnähe
AblaufSeit 2012 Vorbereitung und Begleitung der geplanten Maßnahmen durch die NH ProjektStadt
LeistungenMachbarkeitsstudien, Sanierungsträgerschaft, Fördergebietsmanagement, Umlegungsverfahren, Projektmanagement Konversion Wever-Areal und Quartiersentwicklung Antoniengasse
FinanzierungDas Fördervolumen im Gebiet umfasst rund 18 Mio. Euro

Projektblatt

Stadtumbau „Östliche Kernstadt“
pdf2 MB
Stadtumbau „Östliche Kernstadt“

Stadtumbaumanagement Bad Hersfeld


Ihre Ansprechpartner

Ulrich Türk
Dipl.-Ing. Architekt und Stadtplaner
Ulrich Türk

Leiter Stadtentwicklung Hessen Nord

Tel. 0561 1001-1483

Clemens Exner
Clemens Exner

Projektleiter Stadtentwicklung Hessen Nord

Tel. 0561 1001-1296

Jörg Albin
Jörg Albin

Projektleiter Stadtentwicklung Hessen Nord

Tel. 0561 1001-1345

V-Card herunterladen