INTEGRIERTES KLIMASCHUTZKONZEPT STADT FLÖRSHEIM AM MAIN

Die Stadt Flörsheim am Main hat die Erarbeitung eines Integrierten Klimaschutzkonzepts bei der NH ProjektStadt beauftragt und setzte dabei auf eine umfassende Beteiligung der Öffentlichkeit und wichtiger Akteure. Das Integrierte Klimaschutzkonzept ist der Auftakt zu einem Prozess, der die Stadt für die nächsten Jahrzehnte begleiten wird.
Gefördert wurde das Konzept aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Die NH ProjektStadt übernahm 2014 die Bearbeitung gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik aus Kassel. Ziel des Klimaschutzkonzeptes ist es, Wege zur Reduzierung der Energieverbräuche und Treibhausgase in Flörsheim am Main aufzeigen. Dazu wurden Potenziale zur Energieeinsparung ermittelt, Zukunftsszenarien und CO2-Bilanzen erstellt sowie Vorschläge für Klimaschutzmaßnahmen ausgearbeitet. Als ein Integriertes Klimaschutzkonzept umfasst es nicht nur den eigenen Handlungsbereich der Stadtverwaltung, sondern auch die privaten Haushalte und die Bereiche Industrie, Gewerbe, Handel, Dienstleistungen sowie den Verkehr. Zudem soll es als Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für die Klimaschutzstrategie der Stadt dienen.
Besonders wichtig war eine umfassende Beteiligung der Öffentlichkeit und wichtiger Akteure. Die Grundlagen und Maßnahmen werden daher mit aktiver Beteiligung der Bürger, der Politik, der Unternehmen, der Verbände und weiteren Interessierten erarbeitet. Das Integrierte Klimaschutzkonzept umfasst alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens in Flörsheim am Main. Der Prozess bot und bietet allen Akteuren die Chance, sich positiv und nachhaltig auf die klima- und energiepolitische Zukunft ihrer Stadt einzustellen und aktiv daran mitwirken.

Download als PDF