Die neue Stadtmitte von Immenhausen

Behutsame Stadtsanierung für eine lebenswerte Altstadt

Die hohe Verkehrsbelastung beeinträchtigte die Altstadt, es gab leer stehende Gebäudekomplexe und stark sanierungsbedürftige Häuser: So sah Immenhausen vor über zwanzig Jahren aus. Heute präsentiert sich die nordhessische Kleinstadt von ihrer schönsten Seite. Behutsam sanierte Fachwerkhäuser, ein Rathausvorplatz und eine neu gestaltete Stadtmitte laden zum Bummeln und Verweilen ein.
Seit 1985 ist die Wohnstadt sehr erfolgreich als Sanierungsträger für Immenhausen tätig. Im Vordergrund stehen die Modernisierung von Gebäuden und die Wiederbelebung des öffentlichen Raumes. Rund 25 Objekte mit etwa 60 Wohnungen sind seither modernisiert worden. Die meisten der Objekte sind Fachwerkhäuser aus dem 17./18. Jahrhundert, die zuvor zum Teil erhebliche Mängel aufwiesen und wenig Wohnkomfort boten – heute zählen sie zu den „Perlen“ der gemütlichen Altstadt.
Darüber hinaus wurde bei der Altstadtsanierung konsequent darauf geachtet, dass beispielsweise die Bürgersteige für Sehbehinderte genauso wie für Gehbehinderte geeignet sind. Diese und viele weitere Maßnahmen der Stadtentwicklung honorierte auch der Sozialverband VdK Hessen-Thüringen e. V. und zeichnete die Stadt Immenhausen offiziell als „barrierefrei erbaut“ aus.

Download als PDF

 

 

Expo Real 18.09.2019 Expo Real 2019
Besuchen Sie unsere Fachgespräche und treffen Sie uns auf der Expo Real 2019 vom 7. bis 9. Oktober am Stand 440 in Halle C1. Weitere Informationen
Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / WohnstadtInformationen über die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadtwww.naheimst.de